facebook

unsere nächsten Termine

das Wetter

Suche

Wissenswertes

Kontakt

Seitenstatistik

Heute:77
Woche:770
Gesamt:276292

Der fast ununterbrochenen Dauerregen seit Freitag sorgte auch in unserer Gemeinde für Hochwasser und Überflutungen. So wurden wir heute seit den frühen Morgenstunden immer wieder fast zeitgleich zu mehreren Einsatzorten im gesamten Gemeindegebiet von Dellach gerufen.

Wie im Herbst des Vorjahres war erneut Nörenach betroffen. Hier bedrohten die Wassermassen aus dem darüberliegenden Hang einige Wohnhäuser. Mittels Sandsäcken und einem Damm aus Schaltafeln konnten wir die Situation entschärfen und die betroffenen Häuser so gut wie möglich schützen.

Da sogar viele kleine Bäche starkes Hochwasser führten, kam es auch in Dellach selbst zu Überflutungen und es stauten sich Wasser und Schlammmassen. Wie schon zuvor konnten wir auch hier mit vielen Sandsäcken und Schaltafeln, sowie mit Hilfe eines Baggers die Bedrohung durch das Hochwasser wesentlich entschärfen.  

Der Starkregen war auch der Grund für einige überflutete Keller, die wir dann auspumpen mußten. Weiters war die B100 im Bereich der Einfahrt zur Firma Europlast überschwemmt und auch die Drau trat stellenweise bereits über die Ufer.

Zu guter Letzt, wurden wir dann noch Zeugen, wie ein paar verzweifelte Hundebesitzer unter Lebensgefahr versuchen ihren Hund aus dem reißenden Draßnitzbach zu retten. Glücklicherweise konnten wir hier schnell eingreifen und helfen den Hund unversehrt zu bergen.

Insgesamt waren wir mit 30 Kameraden der FF Dellach/Drau für insgesamt 160 Stunden im Einsatz.

die Seite ff-dellach.at verwendet Cookies.

weitere Infos

Akzeptieren