facebook

unsere nächsten Termine

das Wetter

Suche

Wissenswertes

Kontakt

Seitenstatistik

Heute:143
Woche:724
Gesamt:258140

In der Nacht von Sonntag auf Montag um 01:34 Uhr  heulten in Dellach die Sirenen.

Der Grund dafür waren zwei Stauden, die etwas in die Fahrbahn hingen woraufhin ein Lkw - Fahrer einer Lebensmittelkette die LAWZ alarmiert hatte. Die überhängenden Stauden wurden von uns mit der Motorsäge entfernt und somit war der Einsatz beendet.

Im Einsatz standen das KRFA-S sowie unser Tank.

 

Nachsatz:

Bei diesem Einsatz handelte sich um zwei Stauden, die gerade mal ca. 2 m in die Fahrbahn hineinragten obwohl daneben die restliche Straße auf mindestens 4m Breite frei passierbar war. Desweiteren hätten sich die Stauden durch einmal an den Ästen rütteln bzw. an den Stamm treten, ohnehin selbst wieder aufgerichtet.

Das man wegen solch einer Lappalie die Feuerwehr alarmiert,  wodurch natürlich zig Feuerwehrkameraden in der Nacht, bei schwierigen Straßenverhältnissen  den gefährlichen Weg zum Einsatz auf sich nehmen  um jemandem in einer vermeintlichen Notlage zu helfen, das ist für uns einfach unverständlich.

Aus diesem Grund wird dieser Einsatz dem Verursacher der Alarmierung komplett in Rechnung gestellt.

Einer der wichtigsten, wenn nicht überhaupt der wichtigste Grundsatz der Feuerwehr und natürlich auch von uns ist es in Notlage geratenen Mitmenschen zu helfen,  manchmal selbst unter Einsatz des eigenen Lebens.  Dazu stehen wir auch! Aber es kann nicht sein, das wegen einer Kleinigkeit und ohne Notlage ein Einsatzalarm bei der LAWZ ausgelöst wird.

die Seite ff-dellach.at verwendet Cookies.

weitere Infos

Akzeptieren