facebook

unsere nächsten Termine

das Wetter

Suche

Wissenswertes

Kontakt

Seitenstatistik

Heute:25
Woche:25
Gesamt:209949

Obwohl uns der Wetterbericht diesmal eher ungünstiges Wanderwetter voraussagte, wagten trotzdem 11 unerschrockene Pilger die Wallfahrt von Leisach über den Kofel nach Maria Luggau.

Doch das Wetter war, wohl mit etwas Beistand von Oben, besser als angenommen und so erreichten die Fußgänger fast trockenen Fußes Maria Luggau. Dort angekommen, gab es, gemeinsam mit den vielen aufgrund der unsicheren Wettervorhersage nachgefahrenen Pilgern, eine kleine Stärkung bei einer Agape, regenbedingt im Speisesaal des Klosters.   

Anschließend feierten wir die heilige Messe mit unserem Herrn Pfarrer Mag. Josef Allmaier, diesmal musikalisch begleitet von der Trachtenkapelle Dellach/Drau und dem MGV Oberland.

Ausklingen ließen wir unsere Wallfahrt der Tradition entsprechend beim Paternwirt, wo wir noch ein bisschen gemütlich beisammengesessen sind, bevor es dann mit dem Bus wieder nach Hause ging.

 

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei unserem Herrn Pfarrer für die schöne Messe, beim MGV Oberland und der Trachtenkapelle Dellach für die entsprechende musikalische Umrahmung.

Ein weiteres Dankeschön gilt natürlich dem Kloster Maria Luggau, allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, sowie der Familie vlg. Tasch für die nette Bewirtung.

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Dellacher Kirchtags und der Segnung unserer neuen Tragkraftspritze.

 

Am Samstagabend starteten wir bei einem würzigen Gulasch in unsere Pumpenparty. Musikalisch wurden unsere Gäste dabei von den Gruppen Drautal Böhmisch und Flashback bis in die frühen Morgenstunden bestens unterhalten.

Den Sonntag begingen wir, unserem Kirchtag angemessen, mit der Heiligen Messe in unserer Pfarrkirche und anschließend wurde im Schulpark unsere neue TS Fox-S gesegnet.

Nach der Begrüßung aller Festgäste durch unseren Kommandanten Hansjörg Duregger, fand im Beisein unseres Bürgermeisters Johannes Pirker, unseres Abschnittsfeuerwehrkommandanten Armin Ivants, unseres Gemeindekommandanten Manfred Sgaga, sowie unserer Ehrenkommandanten Hermann Weneberger, Wolfgang Machne und Hans Duregger, die Segnung der neuen Tragkraftspritze statt.

 

Unser Herr Pfarrer Josef Allmaier führte diese Weihe durch und brachte dabei die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Pumpe bei Bedarf immer gut funktionieren, aber so wenig wie möglich gebraucht werden, soll!

Nach diesem Festakt gab es einen Kirchtags - Frühschoppen. Für das musikalische Wohl der Besucherinnen und Besucher sorgte dabei die Trachtenkapelle Dellach/Drau, sowie in weitere Folge die Dellacher Bauernkapelle.

Aber nicht nur die zünftige Musik und das angenehme Sommerwetter luden zum gemütlichen Verweilen ein, auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Für unsere jungen Gäste gab es ein paar ganz spezielle Attraktionen wie eine Hüpfburg, oder das Bierkistensteigen für die ganz Mutigen.

Auch unsere Kommandantschaft, sowie unser Kameradschaftsführer und unser Festorganisator bewiesen hier ihr Können und schafften beim Kistensteigen eine beachtliche Höhe.

 

Wir hoffen, dass allen Besucherinnen und Besuchern die gemeinsam verbrachten Stunden gleich gut gefallen haben, wie uns und möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung beim Ankauf unserer neuen Pumpe bedanken!

 

Ein weiteres Dankeschön geht natürlich an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, sowie an alle Kameraden, die durch ihre Mitarbeit diesen angenehmen und reibungslosen Ablauf möglich gemacht haben!

Bei herrlichem Sommerwetter fanden sich am Freitag-Abend unsere Ehrengäste, sowie die Abordnungen der Feuerwehren inklusive unserer Jugendfeuerwehr und unsere Trachtenkapelle im Schulpark ein, um unser "neues-altes" Tanklöschfahrzeug  in einem Festzug durchs Dorf Richtung Stocksporthalle zur Neusegnung zu begleiten.

Nach den Grußworten unseres Kommandanten Wolfang Machne, erfolgte die stimmungsvolle "Neusegnung" unseres generalrenovierten Tanklöschfahrzeuges durch unseren Herrn  Pfarrer Josef Allmaier.

Die zahlreich angetretenen Feuerwehrkameradinnen-und Kameraden sowie die Trachtenkapelle Dellach sorgen für eine festliche und würdevolle Umrahmung des Festaktes. 

Auch unsere Ehrengäste aus Feuerwehr und Politik freuten sich über die gelungene Neusegnung des TLF-A 2000. In weiterer Folge lobten die Ehrengsäte allesamt die Entscheidung der FF Dellach, anstatt der Neuanschaffung  eines Tanklöschfahrzeuges eine Generalrenovierung des Bestehenden anzustreben. 

Diese Entscheidung fiel in erster Linie um die Kosten der Allgemeinheit so gering wie möglich zu halten, aber auch in der Hoffnung ein bisschen dem Trend unserer  Wegwerfgesellschaft entgegen zu steuern. Da es ein tolles Beispiel dafür ist, das man etwas "Altes" nicht gleich entsorgen muss.                

Im Gegenteil, man erhält mit relativ geringem finanziellen Aufwand ein Fahrzeug, welches auch für die nächsten 10-15 Jahre wieder problemlos seinen Dienst versieht und so seinen Beitrag zur Sicherheit der Dellacher Bevölkerung leistet.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Ehrengästen,  den zahlreichen Abordnungen der Feuerwehren, unserer Trachtenkapelle, sowie unserem Herrn Pfarrer für die würdige Gestaltung unseres Festaktes, herzlich bedanken.

 Natürlich war auch für das kulinarische Wohl unserer Gäste bestens gesorgt und so klang der Festakt bei gemütlichen Gesprächen langsam aus und ging fließend in den traditionellen Kirchtagstanz über.

Die jungen Drautaler heizten die Stimmung mit ihrer musikalischen Darbietung für Alt und Jung weiter an und so feierten  wir mit unseren zahlreichen Gästen bis in die frühen Morgenstunden.

Ein abschließendes Dankeschön gilt allen Besuchern für Ihre Unterstützung und allen Kameradinnen und Kameraden, sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, ohne die ein solch "cooles Event" (Originalzitat einiger Gäste) nicht so problemlos durchzuführen wäre.


viele weiter Bilder gibt es wie immer in der Galerie >>>

In diesem Jahr war wieder die Feuerwehr Dellach an der Reihe einen Maibaum in Dellach aufzustellen.

Wie schon in den Jahren zuvor wurde von unseren fachkundigen Kameraden eine besonders hoch gewachsene Fichte ausgewählt und gefällt. Herzlichen Dank an dieser Stelle der Familie Burgstaller für den schönen Baum.

Danach wurde wie für einen Maibaum üblich, die Rinde entfernt und der Baum zu seinem Standort transportiert.

In der Zwischenzeit haben sich einige Feuerwehrkameraden sowie freiwillige Helferinnen und Helfer zusammengefunden, um den festlichen Kranzschmuck für die Maibaumkrone herzustellen.

Es ist natürlich schön wenn man so viele freiwillige helfende Hände zu Verfügung hat und so vergeht die Arbeit wie im Flug und der Baum konnte an seinem angestammten Platz beim Gemeindeamt in Dellach aufgestellt werden.

Dort kann man den Maibaum nun bis zur Maibaumverlosung in seiner ganzen Pracht bestaunen , natürlich bestens bewacht von unseren Kameraden, die den Baum Tag und Nacht keine Sekunde aus den Augen lassen. 

Das gelungen Aufstellen des Baumes wurde nach altem Brauch natürlich auch an Ort und Stelle gleich ein bisschen gefeiert.  Die zahlreichen Besucher konnten mit  uns bei Speis und Trank ein paar gemütliche Stunden verbringen.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen Kameraden und freiwilligen HelferInnen bedanken, die den reibungslosen Ablauf ermöglicht haben.

Ein weiteres Dankeschön geht an alle Besucherinnen und Besucher die uns mit Ihrem Besuch eine wertvolle Hilfe bei der Finanzierung der Renovierung unseres Tanklöschfahrzeuges sind!

 

<< viele weitere Bilder gibt es hochauflösend in unserer Galerie >>

die Seite ff-dellach.at verwendet Cookies.

weitere Infos

Akzeptieren