facebook

unsere nächsten Termine

das Wetter

Suche

Wissenswertes

Kontakt

Seitenstatistik

Heute:139
Woche:387
Gesamt:213960

Die Vorgabe von Übungsleiter Franz-Stephan Embacher war starke Rauchentwicklung bei der Tischlerei Moser (ehemals Machne) in Dellach.

Als wir beim Brandobjekt ankamen, stellten wir eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Lackanlage der Tischlerei fest.

Aus diesem Grund erfolgte der Erstangriff mit schwerem Atemschutz, dabei ging der Atemschutztrupp über die nordseitige Außentür durch das Lacklager vor, um die Quelle des Brandes festzustellen.

Dabei wurde eine bewußtlose, verletzte Person gefunden und so schnell wie möglich geborgen.

Zusätzlich wurde im westlichen Hallenteil, welcher noch nicht verraucht war, oberhalb des Plattenlagers eine schwer verletzte Person gefunden. Die Bergung war schwierig, weil dabei der Raum sehr begrenzt und der Verletzte in ca. 2,5 m Höhe eingeklemmt war.

Nach Übungsende gab es noch direkt vor Ort eine Übungsnachbesprechung, um direkt eventuelle Schwachstellen im Übungsablauf festzustellen, und für einen etwaigen Ernstfall noch besser vorbereitet zu sein.

 An der Übung nahmen alle 3 Fahrzeuge der FF Dellach/Drau mit 23 Mann teil.

die Seite ff-dellach.at verwendet Cookies.

weitere Infos

Akzeptieren